Pilgerfahrt zum Odilienberg

Am 08. August trafen sich 16 Personen auf dem Parkplatz am Kultur- und Sportzentrum. Aus Anlass unseres 90-jährigen Bestehens wollen wir zum Odilienberg im Elsass pilgern. Die Hl. Ottilia ist die Namenspatronin unserer Kirche in Stuttgart-Münster.

Nach zwei stündiger Fahrt mit unseren zwei ausgeliehenen 9-Sitzern kamen wir in Obernai an um den hübschen Ort zu erkunden und natürlich uns auch zu stärken. Es war Markttag und so gingen wir gemütlich durch die Gassen mit den Ständen um die schönen Fachwerkhäuser anzuschauen. Bei über 35 Grad waren wir dann aber doch auch froh in einem Gasthaus etwas für den Durst zu tun.

Dann schlängelten wir uns die Serpentinen auf den 763 Meter hohen Odilienberg hinauf.

Bevor wir unsere Zimmer beziehen konnten, machten wir einen ersten Rundgang. Ein einmaliger Blick auf die Rheinebene öffnete sich uns. In weiter Ferne, im leichten Dunst erkannten wir die Silhouette des Schwarzwaldes.

Nach dem Bezug unserer Zimmer zelebrierte unser Präses Pfarrer Karl Böck mit uns eine Messe direkt am Grab der Hl. Ottilia.

Danach genossen wir die Atmosphäre des Klosters.

Zum Abendessen  fuhren wir nach Natzwiller zum Auberge Metzger. Hier genossen wir ein ausgezeichnetes Essen, wahlweise ein mehrgängiges Menü. Zurück auf dem Odilienberg genossen wir die Stille des Klosters, das jetzt ohne Tagestouristen nochmals eine ganz andere, fast kontemplative Stimmung ausstrahlte.

Am nächsten Morgen, gestärkt durch ein kräftiges Frühstück, war unsere erste Station die Odilienquelle . Sie gilt als heilend bei Augenleiden.

Danach fuhren wir weiter zur  Hohkönigsburg, zum Château du Haut-Koenigsbourg.

Die Burg wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts nach den Anweisungen Kaiser Wilhelms II von Hohenzollern durchgeführt. Er wollte daraus ein Museum des Mittelalters machen. Eine imposante Anlage. Man kann sich förmlich vorstellen, wie das Leben im Mittelalter sich hier abspielte.

Danach ging es wieder Richtung Stuttgart. Im Restaurant des Schützenhauses Tell machten wir mit einem Abendessen einen schönen gemeinsamen Abschluss.

 

[supsystic-gallery id=2 position=left]

Print Friendly, PDF & Email